Zukunft der Arbeit: Wenn sich Unternehmen und ihre Produkte transformieren

Im Blog „Zukunft der Arbeit“ der Bertelsmann Stiftung haben Roland Panter und ich beschrieben, wie der digitale Wandel auf Unternehmen und ihre Produkte wirkt und wie Unternehmen darauf reagieren. Unser konkreter Fall: Die CeBIT als eines der Flagschiff-Produkte der Deutschen Messe AG.

[…] Und hier wird es insbesondere bei der CEBIT interessant, die lange Zeit Seismograph für technologische Veränderung war. Denn was genau macht eine Messe aus? Sie bringt Menschen, Unternehmen und deren Produkte an einem Ort zusammen, sie knüpft ein Netzwerk, zeigt Möglichkeiten auf gibt Orientierung. Die Messe war über Jahrhunderte der analoge Fixpunkt im wirtschaftlichen Ökosystem, der analoge Treffpunkt an einem Ort zu einer festen Zeit. Hat die Messe in einer Zeit, in der Kontakte global zu jeder Zeit von jedem Punkt der Erde aus geknüpft werden können, in der jeder seine Innovationen und Lösungen mit einem Mausklick einer globalen Öffentlichkeit präsentieren kann, noch eine Existenzberechtigung? Genau bei dieser Fragestellung treffen sich die Herausforderungen, ein Produkt wie die CEBIT in die Neuzeit zu befördern, mit den Herausforderungen des Mutterhauses.

Die Organisation der Messe hat sich als Ganzes aufgemacht, die neuen Möglichkeiten des digitalen Raums zu erforschen. Und Wandel fängt zuallererst bei den Mitarbeitern an. Zentrale Frage: „Wie können wir unseren Mitarbeitern die digitalen Transformation vermitteln und erfahrbar machen?“

Mit zahlreichen analogen Formaten werden digitale Themen greifbar. Die regelmäßigen „Digital Breakfasts“, ein Inspirations- und Lernformat mit Themen rund um den technologischen und kulturellen Wandel, sind innerhalb von kürzester Zeit ausgebucht. Infografiken zum digitalen Wandel erklären auf einfache Weise die Herausforderungen für den einzelnen. Zahlreiche selbstorganisierte Gruppen arbeiten an Vorschlägen für neue Organisationsformen. Und mit Working Out Loud, einem 12-Wochen-Programm in Kleingruppen zum Erlernen von vernetzter und transparenter Zusammenarbeit, wird die Grundlage dafür geschaffen, dass die Messe und ihre Produkte wie die CEBIT als analoge Vernetzungsplattformen nun die Reichweite in die digitale Welt erweitern. […]

Wir begleiten die Deutsche Messe AG schon ein gutes Stück auf dem Weg durch die Transformation. Es ist spannend zu beobachten, wie viele Initiativen von Vernetzung bis Inspiration den digitalen Wandel, Mitarbeiter inspirieren und Mut machen für Veränderung.

-> weiterlesen

E-Mail :: Facebook :: Twitter :: Google+

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.